Bild

Fröhliche Eiersuche und entspannte Feiertage

IMG_20140404_143832

HAPPY EASTER !! JOYEUSES PÂSQUES !! BUONA PASQUA !! FELIZ PASCUA !! GLAD PÂSK !!

Werbeanzeigen
Bild

Bolle lüftet das Geheimnis aus der Kiste

Letzte Woche hat Bolle ja schon mal einen Tipp gegeben , es waren keine Ostereier in der Kiste aber was wars denn jetzt? Bolle sein Geschenk an Adel , in Halle/Westfalen ,ist ein von Bolle handsignierter Fußball. Hätte man sich ja auch denken können , spielen ja beide leidenschaftlich Fußball 😉 Wenn die schwere Kiste nur nicht wäre, hoffentlich schafft er es pünktlich zum vorerst letzten Hallenkonzert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Bild

Chillig heut der Bolle in Frankfurt

Hach herrlich, Frühling ! Vöglein zwitschern aber leider hier nicht am Frankfurter Hauptbahnhof, hier stinkt es nach Pippi und das gewaltig ! Natur muss her! Also ab mit Bolle in den Frankfurter Stadtwald (Sachsenhausen) zu dem bis 1999 höchsten Holzturm 800px-Goetheturm-frankfurt-2012-ffm-558„Goetheturm“ Deutschlands. Der Goetheturm ist ein Aussichtsturm und Sendeturm für den Mobilfunk. Das heißt gleich mal Kati und Jana anrufen weil Bolle hat hier ein spitzen Empfang, wenn da nicht der Krach wäre von dem darunterliegendem riesigen Spielplatz aber da geht Bolle auch später noch mal hin aber erst mal die Aussicht genießen. Nach einiger Zeit fällt Bolle von oben eine Riesenrutsche auf, ganz nach seinem Geschmack und er poltert die ganzen 196 Stufen runter und hat jede Menge Spaß auf der Rutsche, er rutscht nicht einmal, auch nicht zweimal, er hört irgendwann auf zu zählen, es macht einfach nur Spaß. Total ausgepowert tut er sich dann den Großstadttrubel an. Auf zur Festhalle zum Adel Konzert , er hat gehört dort wird’s voll und es soll richtig abgehen, er glaubt dran, deswegen steht er auch schon am späten Nachmittag davor, er will nochmal in die erste Reihe weil für die beiden letzten  Konzerte hat er Sitzkarten.

Bild

Bolles Steckbrief

  • Name : Bolle
  • Geboren in : Berlin Wilmersdorf
  • Geburtstag : 03.Januar 2014
  • Wohnhaft : pendelt zwischen Berlin und Mainz
  • Größe : 38 cm
  • Geschwister : Keine
  • Vorstrafen : Keine
  • Hobbys: Fußball, Klettern, Musik
  • Adoptiveltern : Kati und Jana
  • Lieblingsessen : weißer Joghurt, Müsli und Currywurst

Wer sich immer schon gefragt hat warum Bolle “ Bolle “ heißt es hat folgenden Hintergrund: Zur Geburt stand noch kein Name fest aber die Ähnlichkeit zu Adel ist nun mal da. Es gab Ende Januar ein Beitrag auf der Adel Tawil Facebookseite wo es hieß “ Heute wird’s politisch, fremd im eigenem Land“ , da stand für uns der Name somit fest. Adel hatte während seiner Kindheit und Jugend immer das Problem das Kind von Eltern zu sein die nach Deutschland eingewandert sind und wurde von Vielen immer selbst als Ausländer abgestempelt. Aber mal ernsthaft Leute nur weil er so ein Wuschelkopf hat und die Hände dunkler sind als andere, fühlt sich Adel nicht anders an beim knuddeln als alle anderen. Bolle kann es bestätigen. Er kann stolz auf seine Herkunft sein und auf seine Eltern, was sicherlich auf Gegenseitigkeit beruht. Bolle und wir das Support Team danken seinen Eltern und seiner Frau Jasmin, das sie Ihm das was er bis heute geschafft ermöglicht haben und immer an Adel geglaubt haben.

Und da “ Bolle“ ein typischer uriger Berliner Name ist, nannten wir Bolle „Bolle“ . Ich glaub er selbst weiß nicht warum Bolle so heißt aber er wird es irgendwann erfahren.

Eigentlich wollte Bolle mit Adel und der Band gemeinsam auf Tour gehen, hat aber aus zeittechnischen Gründen nicht mehr geklappt das er ihn mitnehmen konnte, somit hat Bolle ab dem 21.03.2014 bis zum 13.04.2014 versucht einmal Adel zu treffen vor, während oder nach den Konzerten der Liedertour. Einmal hat es geklappt in Berlin. Aber es werden ja noch einige Termine dieses Jahr kommen, wo Bolle sein Glück versuchen kann Adel mal so richtig zu knuddeln. 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Seit 11.06.2014 lebt Bolle bei Adel Tawil

Bild

Bolle der Höhlenforscher von Chemnitz (Karl-Marx-Stadt)

logoSeit Wochen freut er sich schon auf Chemnitz, er möchte mal was ganz aussergewöhnliches erleben. Bolle geht   heute in den „Felsendome Rabenstein „ . Für seine kurzen Beinchen genau das richtige denkt er, weil es ist Behinderten – und Rolligerecht und viel Lust zum laufen hat er ja nie um so mehr freut er sich das diese Höhlen befahren werden. Aber „Befahren“ heißt das umgangssprachlich im Bergwerk und es wird trotzdem gelaufen, er versteht die Welt nicht mehr ! Er ist doch schließlich die letzten Wochen genug gelaufen auf der Suche nach Adel. Aber trotzdem kommt er aus dem Staunen nicht mehr heraus.

felsendome-rabenstein-2417026d-cf71-4f4e-8ed9-9f66cd2d06a2

Mit großen Augen schaut er sich die Stalagmiten und Stalaktiten an die noch sehr winzig sind, weil der Führer erklärte ihm das die Höhlen noch gar nicht so alt sind. Zwischendurch kreisen ihm die Fledermäuse um die Ohren die hier verweilen während des Winters. Er würde Adel gerne etwas schenken aus der Höhle aber was soll er ihm mitbringen ? Ist das Abbrechen von Stalagmiten und Stalaktiten eigentlich eine Straftat oder bring ich Adel beim Konzert dann doch lieber ein Dolomitieis mit?  Sieht ja fast genauso aus. 😉

Bild

Bolle hoch zu Bus in Nürnberg

Der Abend in Oberhausen war für Bolle sehr sehr lang geworden, deswegen will er heute es alles ein wenig entspannter angehen lassen in Nürnberg. Er hat gelesen das es in Nürnberg genau die selben Doppeldeckerbusse gibt wie in Berlin und das man damit Stadtrundfahrten machen kann, genau das richtige heute, nur nicht zu viel bewegen. An der alten Stadtmauer entlang ging es am DB Museum vorbei, am Palast der Justiz, hin zum St.Johannisfriedhof und den ganzen zahlreichen Fachwerkhäusern die dort stehen. Die Golden Gate Brigde hat er auch gesehen aber die Fahrt wurde ein wenig langweil das er an der Frauenkirche wieder ausstieg .

13b6a99ab0f   IMG_20140331_142108   lebkuchen-duett

 

Er hatte Hunger und wollte mal echte Nürnberger Lebkuchen essen. Er hatte auch schnell welche gefunden im Supermarkt und freute sich das die gar nicht so teuer waren, weil er muss ja sparen. Der Hunger treibts rein aber irgendwie haben die anders geschmeckt ihm wurde nach einer Zeit übel und schwindelig, war das alles zu viel die letzten Tage für Bolle? Lag es an den preisgünstigen , (hinterher festgestellten) abgelaufenen Lebkuchen ? Ihm ist überhaupt nicht gut. Soll er das Konzert ausnahmsweise mal ausfallen lassen und einfach mal früh schlafen gehen?

Bild

Bolle erobert die Porsche Arena in Stuttgart

Diesmal war Bolle schlau. Das Hotel lag genau neben der Porsche Arena. Extra noch ein Mittagsschläfchen gemacht damit er abends fit ist, er wollte ja in die erste Reihe.

stuttgart 25.03

Aber Pustekuchen ! Da standen schon nachmittags so viele Fans , er hat den Eingang noch nicht einmal gesehen. Die Türen gingen auf und Bolle gab alles mit seinen kurzen Beinen aber es wurde nur die 8. oder 9.Reihe, auch gut .Es wurde gedrängelt und geschuppst und plötzlich standen vor ihm riesige Riesen und er sah nur noch Beine und Füsse vor sich. Na toll! Er hörte Adel und sah zwischendurch die quietschgrünen Schuhe von ihm, aber Adel hörte und sah Bolle nicht und nach dem letzten Song war er auch ganz schnell weg, Bolle sagt : „Adel wollte bestimmt duschen, er war ganz schön durchgeschwitzt“

Bild

Bolle in Freiburg

XvkNODeC2Pr3CEB (1)Bolle hat extra in Freiburg genächtigt – er hat heute viel vor. So früh schon aufgewacht , aber nicht vom Wecker sondern vom knurrenden Magen, er hat vor lauter Aufregung nichts essen können am Abend zuvor. Aber heute wurde gefrühstückt und danach ging es in die Berge die Bolle so liebt, solang er nicht viel laufen muss. 😉 Von einer Freundin hat er von der Schauinsland – Seilbahn gehört und dort oben aufn Berg soll es soo eine schöne Aussicht geben.

FreiburgFreiburg 2

Die Aussicht war so schön das Bolle total die Zeit vergessen hat und auch nicht die Fahrzeiten der Gondel, denn die letzte fuhr um 17 Uhr ins Tal. Da stand er nun. Auf einem Wegweiser stand “ Talstation >> 1,5 h zu Fuß“ . Also lief er los und der Weg wurde immer länger und nahm kein Ende. Es dämmerte schon langsam, aber er kam der Stadt schon näher. Was er da hörte war gar nicht lustig. Das Konzert von Adel hat schon begonnen, er konnte seine Lieder immer klarer hören. Für den ganzen Weg brauchte der Bolle 4 h , er hat halt kurze Beinchen ! Er kam an der Halle an und niemand war mehr da , kein Fan , kein Adel 😦

Bild

BOLLE geht auf Reisen zum Start der „Lieder Tour“!


pf_1395043289Die Koffer sind noch nicht ganz gepackt, wie immer auf den letzten Drücker. Aber wir stellen euch doch erst mal unseren Bolle vor, der euch durch die Lieder Tour begleiten wird. Bolle ist aber auch 

wirklich der aller aller größte Fan von Adel Tawil!

 – Mit seinen 38 cm. – Er ist ein Waschechter Berliner und noch sehr jung. Mann munkelt auch, das er seinem Idol ähnlich sieht 😉 . Er wird versuchen jedes Konzert der „Liedertour 2014“ zu besuchen, um Adel Tawil einmal live die Hand schütteln zu können. Vielleicht könnt ihr ja Bolle dabei helfen. Wir haben, ja die Vermutung das Bolle, dass alles auf die leichte Schulter nimmt und keine Ahnung hat, wie schwierig es eigentlich sein wird, den Adel zu treffen. Wir sprechen da auch aus Erfahrung! 😉 So, das war es erst einmal. Am Freitag, den 21.03.2014 geht die Reise los. Wir sind schon mächtig gespannt, was für Abenteuer unser Bolle erleben wird und wir hoffen ihr auch. Wenn ihr Bolle dabei unterstützt, würden er sich und wir uns riesig freuen…..

1377983_496799857090675_203279256_n Der Steckbrief hängt auch schon auf der Wäscheleine – Viel Spaß allen FANs! http://adel-tawil.de/termine