Bild

Adel Tawil und Yoko Ono suchen Thüringer Band

28.03.2014 – 18:00 Uhr

Erfurt. Für eine junge Thüringer Band kann das Konzert von Adel Tawil am 12. April in der Erfurter Messehalle der Startschuss für eine erfolgreiche Karriere sein. Denn der Pop-Sänger aus Berlin bringt den John-Lennon-Bus, das weltweit größte mobile Tonstudio, mit nach Erfurt, indem junge Musiker einen Song aufnehmen können.
 Adel Tawil Visits John Lennon Education Bus At Musikmesse Frankfurt
Kürzlich war Adel Tawil noch mit dem John-Lennon-Bus auf der Musikmesse in Frankfurt, nun sucht er zusammen mit Yoko Ono nach einer Band aus Thüringen. Foto: Kruger Media

Unterstützt von amerikanischen Ton-Technikern und Produzenten kann eine junge Thüringer Band eigene Songs und Videos produzieren, perfekt abgemischt und inszeniert. Rund sieben Stunden lang steht ihnen der Bus zur Verfügung, danach können sie das Konzert von Adel Tawil in der Erfurter Messehalle besuchen (Tickets gibt es ansonsten in allen Pressehäusern unserer Zeitung).

Der Berliner Sänger ist vom Bus schwer beeindruckt: „Die technische Ausstattung ist für jeden Musiker ein Traum. Die Vision von Yoko Ono, Jugendlichen den Zugang zu professionellem Musizieren zu ermöglichen, um dadurch diese Welt ein Stück besser und friedlicher zu machen, möchte ich auf jeden Fall unterstützen.“

Gemeinsam mit unserer Zeitung suchen Yoko Ono und Adel Tawil eine junge Thüringer Band, egal welcher Stil-Richtung. Das Alter der maximal sechs Musiker sollte zwischen 16 und 20 Jahren liegen (eine Ausnahme ist erlaubt), das Verständigen mit der Crew auf Englisch sollte möglich sein. Schickt bitte ein Kurzporträt und ein Foto der Band sowie einen Song bis zum 4. April an kultur@thueringer-allgemeine.de.